<a href="DE/Einbaukchen.htm"><b>Vinothek </b></a><p>  Individuelle Einrichtungen, auch für Geschäftsräume   </p> <a href="DE/Schlafzimmer.htm"><b>Theke </b></a><p>  Alles aus Meisterhand   </p> <a href="DE/Garderoben.htm"><b>Betten </b></a><p>  aus Holz schaffen Atmosphäre   </p>
Steuerinformationen

Schwarzarbeit - teurer als man denkt

19% Mehrwertsteuer, da ist das Verlangen nach einem Schwarzarbeiter nicht mehr fern. Sie sollten aber bedenken, dass Sie

  • keinen Anspruch auf Mängelbeseitigung haben.
  • bei Schäden während der Arbeit, keinen Anspruch auf Haftpflichtversicherung haben.
  • den 20-prozentigen Steuerbonus auf Handwerkerleistungen nur bekommen, wenn Sie eine Rechnung und einen Zahlungsbeleg vorweisen können.
  • sich wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung schuldig machen.
  • Steuern und Sozialversicherungsbeiträge für den Schwarzarbeiter nachzahlen müssen, wenn dieser erwischt wird.
  • bei einem Unfall des Schwarzarbeiters haftbar gemacht werden, weil hier keine Versicherung bezahlt.


Deshalb gehen Sie zum Innungsschreiner und damit auf Nummer sicher.

 

INFO-INFO-INFO-INFO-INFO

Handwerkerrechnung steuerlich absetzen

 

Der Fiskus fördert Arbeiten im Haushalt, für die ein Handwerker engagiert wird. Verbraucher können jetzt bei Ihrer Einkommenssteuererklärung alle handwerklichen Tätigkeiten von Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen steuerlich geltend machen.
Der Steuerbonus beträgt 20% von maximal 3.000,- € der Handwerkskosten - also bis 600,- € pro Jahr und Haushalt.
Begünstigte Handwerkerleistungen sind beispielsweise Arbeiten an Innen- und Außenwänden, am Dach oder an der Fassade, Reparatur von Fenstern und Türen und der Austausch von Bodenbelägen.
Die Aufwendungen für Handwerkerleistungen werden durch die Rechnung des Handwerkers nachgewiesen. Arbeitskosten, sowie Fahrtkosten einschließlich darauf entfallender Mehrwertsteuer sind begünstigt - ein besonderer Ausweis der Mehrwertsteuer ist erforderlich. Der Anteil der Arbeitskosten muss grundsätzlich in der Rechnung gesondert ausgewiesen sein. Alle Handwerkerleistungen und Zahlungen müssen nach dem 31.12.2005 erfolgt sein. Materialkosten sind dabei nicht begünstigt.

 

nach oben

nach oben